Katharina

Es geht nicht darum, alles richtig zu machen;
es geht erst recht nicht darum,
es allen recht zu machen.
Es geht darum zu leben;
das zu tun, was uns entspricht;
das zu werden, was wir sein können.

( Max Feigenwinter)

Mein berufliches Tun im Gesundheitswesen lässt mich täglich mit viel Respekt und Achtung erleben, über welch scheinbar unerschöpfliches Repertoire an Selbstheilungskräften und Wachstumspotenzial der Mensch verfügt.

Insbesondere die wiederkehrende Frage nach tieferen Sinnzusammenhängen weckte meine Neugier für Zugangswege, die die eher rationale Sicht der Verhaltenstherapie ergänzen und vervollständigen.

Im Rahmen meiner Weiterbildung zur Antistresstrainerin durfte ich dafür ein vielfältiges methodisches Repertoire erlernen.

Der Fokus meines Tuns bewegt sich heute um die Frage, was Menschen gesund hält und was jeder Einzelne tun kann, um die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen für Lebensfreude, Gesundheit sowie innere und äußere Balance möglichst gut nutzen und ausbauen zu können.

Einen besonderen Schwerpunkt meiner Seminare und Workshops bildet die Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe für Menschen in helfenden Berufen.

Ich fühle mich vor allem den achtsamkeitsorientierten Ansätzen tief verbunden. Da wesentliche Kraftquellen für mich persönlich sowohl die Natur als auch Bewegung sind, bereichern sie auch meine Seminare.

 

Eine Antwort auf „Katharina“

Kommentare sind geschlossen.